TAG Immobilien AG kündigt ein freiwilliges Übernahmeangebot zur vollständigen Übernahme der Aktien der Colonia Real Estate AG an

TAG Immobilien AG kündigt ein freiwilliges Übernahmeangebot zur vollständigen Übernahme der Aktien der Colonia Real Estate AG an


TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Übernahmeangebot

15.11.2010 08:30

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.




TAG Immobilien AG kündigt ein freiwilliges Übernahmeangebot zur
vollständigen Übernahme der Aktien der Colonia Real Estate AG und dessen
Finanzierung durch eine Barkapitalerhöhung und die Begebung einer
Wandelschuldverschreibung an

Der Vorstand der TAG Immobilien AG, Hamburg (nachstehend auch 'TAG'
genannt) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates entschieden, den
Aktionären der Colonia Real Estate AG, Köln, ein freiwilliges öffentliches
Übernahmeangebot im Sinne von § 10 Abs. 1 i. V. m. §§ 29, 34 WpÜG zu
unterbreiten. Gegenstand des Angebotes werden die auf den Inhaber lautenden
und unter der ISIN: DE0006338007 an der Frankfurter Wertpapierbörse im
regulierten Markt (Prime Standard) gehandelten Stückaktien der Colonia Real
Estate AG (nachstehend auch 'CRE' genannt). Als Gegenleistung für die
Übertragung der Aktien wird die TAG den Aktionären der CRE anbieten, diese
zu einem Preis von EUR 5,55 zu erwerben. Dieses Angebot beinhaltet eine
Prämie von 30 Prozent je CRE Aktie, berechnet auf der Basis des
umsatzgewichteten Drei-Monats-Durchschnittskurses (Xetra-Schlusskurs) im
XETRA-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse gemäß Bloomberg vor
Bekanntmachung der Übernahmeabsicht. Die Entscheidung zur Abgabe eines
freiwilligen Übernahmeangebotes hat die TAG Immobilien AG durch gesonderte
Mitteilung entsprechend dem WpÜG heute parallel zu dieser Bekanntmachung
veröffentlicht.

Zur Finanzierung dieser Übernahme hat der Vorstand heute ebenfalls mit
Zustimmung des Aufsichtsrates eine Barkapitalerhöhung beschlossen, die in
Ausnutzung des bestehenden Genehmigten Kapitals die Begebung von bis zu
circa 11,6 Mio. neuen Stückaktien umfasst. Die neuen Aktien sollen nur den
Aktionären in einem nicht öffentlichen Angebot zum Bezug angeboten werden.
Ein börslicher Handel der Bezugsrechte wird nicht stattfinden. Für
Spitzenbeträge wird das Bezugsrecht ausgeschlossen. Ein Wertpapierprospekt
wird für das Angebot der Aktien nicht erstellt. Die neuen Aktien werden
voraussichtlich spätestens vier Tage vor Ablauf der Bezugsfrist
institutionellen Investoren im Wege einer internationalen Privatplatzierung
angeboten und im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens durch
die nachstehend genannten Joint Lead Managers vorbehaltlich der Ausübung
der Bezugsrechte der Aktionäre platziert werden. Im Rahmen dieses
Bookbuilding-Verfahrens wird auch der endgültige Bezugspreis marktnah
festgelegt und spätestens drei Tage vor Ablauf der Bezugsfrist
veröffentlicht. Die neuen Aktien sollen zum Börsenhandel an der
Frankfurter Wertpapierbörse im regulierten Markt (Prime Standard)
zugelassen werden und ab dem 01.01.2010 gewinnberechtigt sein. Für Zwecke
der Börsenzulassung wird die Gesellschaft vorher einen von der
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligten Prospekt
veröffentlichen.

Weiterhin hat der Vorstand heute mit Zustimmung des Aufsichtsrates auf
Grundlage des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung vom 25. Juni
2010 beschlossen, eine Wandelschuldverschreibung in Höhe von bis zu EUR 70
Mio. zu begeben.

Die Wandlungsrechte beziehen sich auf Inhaberaktien, die aus dem von der
Hauptversammlung der TAG am 25. Juni 2010 beschlossenen Bedingten Kapital
zur Verfügung gestellt werden. Die Wandelschuldverschreibungen werden nur
den Aktionären der TAG in einem nicht öffentlichen Angebot zum Bezug
angeboten. Ein börslicher Bezugsrechtehandel wird nicht stattfinden. Für
Spitzenbeträge wird das Bezugsrecht ausgeschlossen. Die
Schuldverschreibungen sollen im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse
notiert werden. Schuldverschreibungen, die nicht im Rahmen dieses
Bezugsangebots bezogen werden, sollen institutionellen Investoren im Wege
einer internationalen Privatplatzierung angeboten werden. Die
Schuldverschreibungen sollen dazu

im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens durch die nachstehend genannten
Joint Lead Managers vorbehaltlich der Ausübung der Bezugsrechte der
Aktionäre platziert werden. Im Rahmen dieses Verfahrens werden auch die
endgültigen Konditionen festgelegt, insbesondere Verzinsung, Wandlungspreis
und Ausgabekurs.

Die Veröffentlichung der Bezugsangebote für die Barkapitalerhöhung und die
Wandelschuldverschreibungen, denen die weiteren Einzelheiten zu entnehmen
sind, ist im November 2010 vorgesehen. Die Bezugsfristen werden jeweils
zwei Wochen betragen.

Die aus diesen Maßnahmen erwarteten Geldmittel sollen der Finanzierung des
Angebotes zur Übernahme der CRE Aktien dienen. Die TAG strebt den Ausbau
ihrer derzeitigen, sich auf mehr als 21,4 Prozent belaufenden,
strategischen Beteiligung an der CRE an, um die gemeinsamen Geschäftsfelder
der Gesellschaften im Bereich der Wohnimmobilien und des Asset Managements
zusammenzuführen und dadurch Synergien zu heben. Es ist geplant, dass das
Übernahmeangebot nach Abschluss der vorgenannten Kapitalmaßnahmen Mitte
Dezember 2010 auf der Grundlage einer von der BaFin gestatteten
Angebotsunterlage veröffentlicht wird.

Die TAG wird heute eine gesonderte Presseerklärung veröffentlichen. Die
Presseerklärung und die später nachfolgende Angebotsunterlage für das
Übernahmeangebot werden im Internet unter www.tag-ag.com veröffentlicht.

Die Kapitalerhöhung und die Begebung der Wandelschuldverschreibungen werden
von Kempen & Co. N.V., Amsterdam, als Sole Global Coordinator und gemeinsam
mit der Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main als Joint Lead
Managers und Joint Bookrunners begleitet.

Disclaimer/ Wichtige Hinweise

Dieses Dokument ist von der TAG Immobilien AG (die 'Gesellschaft')
ausschließlich zu Informationszwecken erstellt worden. Dieses Dokument ist
vertraulich zu behandeln und darf weder kopiert noch an irgendeine andere
Person weitergegeben oder auf sonstige Weise ganz oder in Auszügen
veröffentlicht werden.

Die Gesellschaft übernimmt für die Richtigkeit der in diesem Dokument
enthaltenen Informationen insbesondere aufgrund einer möglichen
Unvollständigkeit oder der zusammenfassenden Darstellung sowie der
Möglichkeit, dass nicht alle wesentlichen Informationen über die
Gesellschaft enthalten sind, keine Gewähr. Die Gesellschaft hat sich ohne
eigenständige Überprüfung auf die öffentlich zugänglichen Informationen zur
CRE verlassen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung oder Haftung
für etwaige Kosten, Verluste oder Schäden, die aus oder im Zusammenhang mit
der Verwendung dieses Dokuments oder Auszügen hiervon entstehen.

Dieses Dokument stellt kein Angebotsdokument und keinen Prospekt gemäß der
Richtlinie 2003/71/EG (die 'Prospektrichtlinie') dar. Dieses Dokument
stellt weder ein Angebot zum Verkauf von Aktien oder anderen Wertpapieren
der Gesellschaft noch eine Aufforderung dar, der Gesellschaft ein Angebot
zum Erwerb von Aktien oder anderen Wertpapieren der Gesellschaft zu machen.
Dieses Dokument bzw. dessen Inhalt ist zudem keine Grundlage für einen
Vertrag oder eine sonstige Verpflichtung irgendeiner Art und darf nicht als
Veranlassung oder Grundlage einer solchen Verpflichtung gesehen werden. Die
in diesem Dokument enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen
auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und
Annahmen der Gesellschaft. Der Eintritt oder Nichteintritt eines unsicheren
Ereignisses kann dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse
einschließlich der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Gesellschaft
wesentlich von denjenigen abweichen oder negativer ausfallen als
diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen
oder beschrieben werden.

Vereinigte Staaten von Amerika

Dieses Dokument ist nicht für Personen in den Vereinigten Staaten bestimmt.
Es darf weder per Post noch auf andere Weise in die Vereinigten Staaten
übersandt und die von der TAG Immobilien AG ausgegebenen Aktien und anderen
Wertpapiere dürfen auch nicht an Personen in den Vereinigten Staaten
verkauft werden.

Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung
zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in
den Vereinigten Staaten dar. Die von der TAG Immobilien AG ausgegebenen
Aktien und anderen Wertpapiere sind und werden weder nach den Vorschriften
des United States Securities Act of 1933 (in der jeweils gültigen Fassung)
noch nach dem Wertpapierrecht von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten
registriert. Die von der TAG Immobilien AG ausgegebenen Aktien und anderen
Wertpapiere dürfen in den Vereinigten Staaten weder angeboten noch verkauft
oder direkt oder indirekt dorthin geliefert werden.

Kanada, Australien und Japan

Dieses Dokument ist nicht für Personen in Kanada, Australien oder Japan
bestimmt. Es darf weder per Post noch auf andere Weise nach Kanada,
Australien oder Japan übersandt und die von der TAG Immobilien AG
ausgegebenen Aktien und anderen Wertpapiere dürfen auch nicht an Personen
in diesen Ländern verkauft werden.





Kontakt:
TAG Immobilien AG
Investor und Public Relations
Britta Lackenbauer / Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 -386 / -305
Fax +49 (0) 40 380 32 390
ir@tag-ag.com








15.11.2010 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de




Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 300
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504
WKN: 830350
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;
Freiverkehr in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Hannover,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service