TAG Immobilien AG: TAG Immobilien AG erzielt Vorsteuergewinn im ersten Quartal 2010 von EUR 4,1 Mio.

TAG Immobilien AG: TAG Immobilien AG erzielt Vorsteuergewinn im ersten Quartal 2010 von EUR 4,1 Mio.


TAG Immobilien AG / Quartalsergebnis

12.05.2010 07:41

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt
durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




TAG Immobilien AG erzielt Vorsteuergewinn im ersten Quartal 2010 von EUR
4,1 Mio.
* Leerstandsquote auf Konzernebene auf 5,5% reduziert (7,4% Ende 2009)
* Mietergebnis um 9% gesteigert von EUR 8,9 Mio. auf EUR 9,7 Mio.
* Erfolgreiches Closing des Berliner Wohnimmobilienportfolios

(Hamburg, 12. Mai 2010) Die TAG Immobilien AG hat im ersten Quartal 2010
einen Vorsteuergewinn (EBT) von EUR 4,1 Mio. erzielt (Q1/ 2009: EUR -1,0
Mio.) und sich damit als fokussierter und leistungsfähiger
Immobilienkonzern im deutschen Markt positioniert. Zu diesem Erfolg trug
zum einen das zügige Closing der Akquisition eines Berliner
Wohnimmobilienportfolios mit 787 Einheiten bei, das zu einem
außerordentlichen Ergebniseffekt von knapp EUR 4 Mio. führte. Zum anderen
konnte mittels starker, innovativer Vertriebskanäle der Leerstand im
gesamten Portfolio weiter reduziert und somit das operative Geschäft
gestärkt werden.

Nachdem die TAG im zweiten Halbjahr des vergangenen Jahres den Turn-Around
geschafft und die Konsolidierung innerhalb des Konzerns weitestgehend
abgeschlossen hat, konzentriert sie sich auf das aktive Miet- und
Asset-Management sowie die profitable Bewirtschaftung der
Bestandsimmobilien. Diese Aktivitäten führten im ersten Quartal 2010 zu
einer signifikanten Reduzierung des Leerstands im Gewerbeimmobiliensegment
von 5,2 Prozent Ende 2009 auf aktuell 3,5 Prozent. Ferner konnte der
Leerstand im Wohnimmobilienbereich in den ersten drei Monaten von 10,3
Prozent Ende 2009 auf 8,1 Prozent zum Ende des ersten Quartals 2010
abgebaut werden. Auf Konzernebene reduzierte sich der Leerstand damit
insgesamt in den Bereichen Wohn- und Gewerbeimmobilien von 7,4 Prozent zum
Jahresende 2009 auf 5,5 Prozent zum Ende März 2010 (Q1/2009: 11,3 Prozent).

Neben dem Ergebnis vor Steuern verbesserte die TAG auch die
Mietertragssituation weiter. So konnte das Mietergebnis von EUR 8,9 Mio. im
ersten Quartal 2009 auf EUR 9,7 Mio. im ersten Quartal 2010 gesteigert
werden. 6 Prozent davon resultieren aus der Akquisition des Berliner
Wohnimmobilienportfolios und der restliche Anteil aus dem aktiven Miet- und
Asset-Management. Diese Steigerung ist bei einem erheblichen
Verkaufsvolumen in Höhe von rund EUR 73 Mio. in 2009 umso beachtlicher.
Darüber hinaus kommen die interne Umstrukturierung des TAG-Konzerns sowie
die Optimierung der Konzernstruktur in den Finanzkennzahlen zum Tragen. So
konnten die Personalkosten im ersten Quartal 2010 um 8 Prozent von EUR 2,1
Mio. im ersten Quartal 2009 auf EUR 1,9 Mio. reduziert werden. Hierbei sind
etwaige saisonale Bonuszahlungen an Mitarbeiter berücksichtigt, sodass die
Personalkosten zum Halbjahr sogar weiter rückläufig sein werden.

Auch die Bilanzkennzahlen des Unternehmens stellen sich solide dar. Das
Bilanzvolumen erhöhte sich im Wesentlichen durch die Akquisition des
Berliner Wohnimmobilienportfolios von EUR 801,4 Mio. am 31. Dezember 2009
auf EUR 848,2 Mio. Ende des ersten Quartals 2010. Auch das Eigenkapital vor
Minderheiten stieg im gleichen Berichtszeitraum von EUR 196,4 Mio. auf EUR
209,0 Mio. Daraus resultiert eine Eigenkapitalquote vor Minderheiten von
aktuell 24,6 Prozent nach 24,5 Prozent zum Jahresende 2009. Der LTV blieb
mit aktuell 66,9 Prozent bei gestiegenem Liegenschaftsvolumen (von EUR 770
Mio. auf EUR 814 Mio.) stabil.
Für die TAG hat die Stärkung des operativen Geschäfts und nachhaltiges
Wachstum durch gezielte Akquisitionen oberste Priorität. In diesen
Zusammenhang erwarb die TAG am 6. Mai 2010 ein attraktives
Wohnimmobilienportfolio mit rund 2.000 Einheiten und einer Gesamtfläche von
etwa 126.000 m². Die Objekte befinden sich in zentralen Lagen in
Nordrhein-Westfalen sowie an ausgewählten Standorten in Sachsen. Der
aktuelle Marktwert dieses Portfolios wird auf rund EUR 104 Mio. geschätzt.
Des Weiteren hält die TAG an ihrer Ergebnisprognose für das laufende
Geschäftsjahr fest, einen Vorsteuergewinn (EBT) in Höhe von EUR 10 Mio. zu
erzielen.



Kontakt:
TAG Immobilien AG
Investor and Public Relations
Britta Lackenbauer / Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 -386 / -305
Fax +49 (0) 40 380 32 390
ir@tag-ag.com




12.05.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de




Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 300
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504
WKN: 830350
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;
Freiverkehr in Berlin, Hannover, Düsseldorf, Hamburg,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service