Pressemitteilung

TAG Immobilien AG erzielt im ersten Halbjahr 2010 ein Konzernergebnis von EUR 6,4 Mio.

TAG Immobilien AG erzielt im ersten Halbjahr 2010 ein Konzernergebnis von EUR 6,4 Mio.

TAG Immobilien AG / Halbjahresergebnis

 

10.08.2010 08:15

 

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt

durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 


 

TAG Immobilien AG erzielt im ersten Halbjahr 2010 ein Konzernergebnis von

EUR 6,4 Mio.

 

- Leerstandabbau auf Konzernebene mit 6,2 Prozent weiter forciert -

inklusive der neuen Akquisitionen

- Steigerung des Mietergebnisses um EUR 2,1 Mio. resultiert allein aus

dem Wohnimmobilienbereich

- Ergebnis vor Steuern (EBT) für das erste Halbjahr 2010 in Höhe von EUR

6,2 Mio. erzielt

- Prognose für ein Ergebnis vor Steuern (EBT) für das Gesamtjahr 2010 in

Höhe von EUR 10 Mio. bestätigt

 

Hamburg (10. August 2010) - Die TAG Immobilien AG (kurz: TAG) kann ihr

positives operatives Geschäft auch im 2. Quartal weiter ausbauen und

erzielt für das erste Halbjahr 2010 ein Ergebnis vor Steuern (EBT) in Höhe

von EUR 6,2 Mio. und ein Konzernergebnis in Höhe von EUR 6,4 Mio.

 

Ein wichtiger Beitrag hierzu resultiert aus dem weiter forcierten

Leerstandsabbau - insbesondere im Wohnimmobilienbereich. Die Konzentration

auf das aktive Miet- und Asset-Management und die profitable

Bewirtschaftung der Bestandsimmobilien führten zu einer Reduzierung der

Leerstandsquote im gesamten Konzern von 7,4 Prozent zum Jahresende 2009 auf

aktuell 6,2 Prozent - einschließlich zweier neu akquirierter

Wohnportfolios. Die Erfolge im Leerstandsabbau spiegeln sich direkt

ergebniswirksam im Mietergebnis wider. Dieses konnte von EUR 17,2 Mio. im

ersten Halbjahr 2009 auf EUR 19,3 Mio. im Vergleichszeitraum 2010

gesteigert werden. Besonders beachtlich ist, dass diese Steigerung von EUR

2,1 Mio. allein im Wohnimmobilienbereich erzielt werden konnte. Darüber

hinaus führte bereits im ersten Quartal das zügige Closing der Akquisition

eines Berliner Wohnimmobilienportfolios mit 787 Einheiten zu einem

außerordentlichen Ergebniseffekt von knapp EUR 4 Mio.

 

Im Mai diesen Jahres erwarb die TAG ein weiteres attraktives

Wohnimmobilienportfolio mit rund 2.000 Einheiten von der FranconoWest AG in

zentralen Lagen in Nordrhein-Westfalen sowie an ausgewählten Standorten in

Sachsen von der Francono Advisory AG, die jetzt als TAG Sachsen firmiert.

Der aktuelle Marktwert dieser Portfolios beläuft sich auf rund EUR 104 Mio.

Der Erwerb des Portfolios konnte auch wieder durch die Ausgabe neuer

TAG-Aktien finanziert werden. Die Konsolidierung eines großen Teils der neu

erworbenen Objekte innerhalb des TAG-Konzerns erfolgt erst im September

2010.

 

Die beiden Akquisitionen verdeutlichen die Unternehmensstrategie der TAG

und zeigen, dass der Investitionsfokus klar auf dem Wohnimmobiliensektor

liegt, da dort auf lange Sicht strukturelle Entwicklungen innerhalb des

Immobilienmarktes stattfinden, deren Potenziale es zu realisieren gilt. Die

TAG hat sich als fokussierter und leistungsfähiger Immobilienkonzern auf

dem deutschen Markt positioniert und wird aktiv von dieser Entwicklung

profitieren und die vorhandenen Wertsteigerungspotenziale heben. Des

Weiteren wird die TAG auch zukünftig ihr Expansionspotenzial nutzen, um ihr

Portfolio weiter und nachhaltig auszubauen. Zukäufe unterliegen jedoch

strengen Kriterien und müssen unbedingt die Ertragskraft sowie das

Cashflow-Profil der TAG verbessern. Die TAG ist zuversichtlich, dass die

erfolgreiche Umsetzung ihrer Strategie auch zukünftig zu nachhaltigem

Wachstum und zur Wertsteigerung des Portfolios führt.

 

Die erfolgreiche Realisierung aller Aktivitäten im bisherigen Jahresverlauf

wären ohne das Vertrauen des Finanz- und Kapitalmarktes in die TAG-Aktie

nicht möglich gewesen. Im Mai hat die TAG eine Wandelanleihe in Höhe von

EUR 30 Mio. erfolgreich platziert und die zuvor genannten Akquisitionen

sind beziehungsweise werden zum Teil durch die Ausgabe neuer Aktien

beglichen worden. Allerdings hat in diesem Zusammenhang keine Verwässerung

des Net Asset Values (NAV) stattgefunden. Ganz im Gegenteil: der NAV

erhöhte sich zum 30. Juni 2010 leicht auf 6,05 EUR pro Aktie und liegt

damit über dem Wert zum Jahresende 2009 (6,03 EUR).

 

Darüber hinaus hält der Vorstand der TAG an der im Geschäftsbericht 2009

veröffentlichten Prognose eines Vorsteuerergebnisses (EBT) von EUR 10 Mio.

für das Geschäftsjahr 2010 fest.

 

Presseanfragen:

 

TAG Immobilien AG

Investor & Public Relations

Britta Lackenbauer / Dominique Mann

Tel. +49 (0) 40 380 32 300

Fax +49 (0) 40 380 32 390

pr@tag-ag.com

 

 

 

Kontakt:

TAG Immobilien AG

Investor and Public Relations

Britta Lackenbauer / Dominique Mann

Tel. +49 (0) 40 380 32 -386 / -305

Fax +49 (0) 40 380 32 390

ir@tag-ag.com

 

 

 

 

10.08.2010 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP.

Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 


 

Sprache: Deutsch

Unternehmen: TAG Immobilien AG

Steckelhörn 5

20457 Hamburg

Deutschland

Telefon: 040 380 32 300

Fax: 040 380 32 390

E-Mail: ir@tag-ag.com

Internet: www.tag-ag.com

ISIN: DE0008303504

WKN: 830350

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;

Freiverkehr in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Hannover,

Stuttgart

 

Ende der Mitteilung DGAP News-Service