Pressemitteilung

TAG Immobilien AG forciert den Leerstandsabbau und erzielt ein starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

TAG Immobilien AG forciert den Leerstandsabbau und erzielt ein starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013


TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

08.08.2013 / 07:30


PRESSEMITTEILUNG

TAG Immobilien AG forciert Leerstandsabbau, erzielt ein starkes operatives Ergebnis mit einem FFO im ersten Halbjahr von EUR 31,5 Mio. und bestätigt ihre FFO Prognose von EUR 68 Mio. für das Gesamtjahr 2013.

- Funds from Operations (FFO I) beträgt EUR 31,5 Mio.

- Leerstand im Wohnportfolio sinkt auf 9,3%

- Leerstand in Salzgitter erstmals unter 20%

- NAV je Aktie bei EUR 9,81 nach 25 Cents Dividendenzahlung im Q2

- Wandelschuldverschreibungen zur Bilanzoptimierung und Zinsersparnis teilweise zurückgekauft

- Fünfjährige Anleihe in Höhe von EUR 200 Mio. erfolgreich platziert

Hamburg (8. August 2013) - Die TAG Immobilien AG (nachstehend 'TAG') hat im ersten Halbjahr 2013 die Integration des TAG Wohnen Bestandes komplett abgeschlossen und zeigt mit rund 70.000 Einheiten im Konzern eine starke operative Ertragskraft im Gesamtportfolio. Der weiter erfolgreiche Leerstandsabbau, Mieterhöhungen sowie Einsparungen aus neu abgeschlossenen Refinanzierungen werden zusätzlich etwas zeitverzögert im Laufe des Jahres ergebniswirksam. Durch den Rückkauf von Wandelschuldverschreibungen und die Begebung einer Anleihe wurde die Bilanz der Gesellschaft weiter optimiert und die Verwässerung für die Aktionäre reduziert. Die Konzernkennzahlen des 1. Halbjahres 2013 belegen den Erfolg der TAG.

Die gesamten Umsatzerlöse konnten von EUR 118,0 Mio. im ersten Halbjahr 2012 auf EUR 236,7 Mio. Ende Juni 2013 verdoppelt werden. Die Umsätze aus Vermietung erhöhten sich von EUR 87,4 Mio. im ersten Halbjahr 2012 auf EUR 125,6 Mio. in 2013. Daraus resultiert ein Mietergebnis von EUR 98,5 Mio. (VJ EUR 67,3 Mio.) und belegt mit einer Marge von knapp 80% die operative Ertragskraft des Portfolios. Konzernweit konnte das Neuvermietungsgeschäft gesteigert und damit die Leerstandsrate im Vergleich zum Jahresende im Bereich Wohnen von 9,9% auf 9,3% weiter verbessert werden. Besonders erwähnenswert ist die weitere Verbesserung in Salzgitter. Dort liegt der Leerstand mit 19,9% erstmals unter der 20%-Grenze und ist damit 0,9% besser als zum Ende des ersten Quartals 2013.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Gesamtkonzerns beläuft sich im ersten Halbjahr 2013 auf EUR 25,0 Mio. Das Zinsergebnis im ersten Halbjahr 2013 belief sich vor dem Hintergrund des starken Wachstums der Gesellschaft in 2012 mit EUR -50,9 Mio. auf entsprechendem Niveau. Die Kennzahl Funds from Operations (FFO I) als Indikator der operativen Ertragskraft beträgt zum ersten Halbjahr 2013 EUR 31,5 Mio. ohne Verkäufe - respektive EUR 79,1 Mio. inklusive liquiditätswirksamer Rückflüsse aus Immobilienverkäufen.

Die Bilanzsumme lag nahezu unverändert zum Jahresende 2012 am 30. Juni 2013 bei EUR 3,7 Mrd. Das Immobilienvolumen beträgt parallel hierzu EUR 3,692 Mio. zum Ende des ersten Halbjahres 2013. Die Eigenkapitalquote vor Minderheiten beträgt 30,7 Prozent und der LTV (Loan to Value) rund 58,3 Prozent und hat sich in beiden Variablen zum Jahresende 2012 noch einmal deutlich verbessert. Der NAV pro Aktie (Net Asset Value) lag zum Halbjahr 2013 bei EUR 9,81 im Vergleich zu EUR 9,96 zum Jahresende 2012 und nach einer Dividendenzahlung von EUR 0,25 im zweiten Quartal 2013.

Zur Optimierung der Bilanzstruktur wird die TAG Anfang August 2013 knapp ein Drittel von ausstehenden Wandelschuldverschreibungen zurückerwerben und damit den Verwässerungseffekt dieser Schuldverschreibungen reduzieren. Das Ende Juli 2013 den Inhabern der Wandelschuldverschreibungen unterbreitete Rückkaufangebot wurde von den Gläubigern positiv aufgenommen. Gleichzeitig führt diese Maßnahme zu einer Zinsersparnis. Die für den Rückkauf erforderlichen Mittel in Höhe von EUR 76,4 Mio. sind zeitgleich durch die Begebung einer unbesicherten Anleihe in Höhe von EUR 200 Mio. mit einer Laufzeit von 5 Jahren und einem Zinscoupon von 5,125% eingeworben worden. Die Anleihe konnte Ende Juli 2013 innerhalb eines Tages mit deutlicher Überzeichnung und unterhalb der ursprünglich avisierten Zinsspanne am Markt platziert werden.

'Die Zahlen zum ersten Halbjahr 2013 belegen bereits die operative Ertragskraft unserer Gesellschaft. Der erfolgreiche Leerstandsabbau, angemessene Mietsteigerungen einerseits aber auch Zinseinsparungen durch günstige Refinanzierung andererseits werden den Cashflow und unser Ergebnis im zweiten Halbjahr weiter steigern. Wir liegen somit mehr als gut im Plan, unsere FFO Prognose von EUR 68 Mio. zu erreichen. Aufgrund dieses starken operativen Bildes und eines leichten Rückgangs unseres Aktienkurses seit Jahresbeginn haben wir uns im Interesse unserer Aktionäre entschieden, einen Teil unserer Wandelanleihen zurückkaufen', so Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der TAG Immobilien AG.

Weitere Details entnehmen Sie dem heute veröffentlichten Halbjahresfinanzbericht 2013 unter www.tag-ag.com/investor-relations/finanzberichte/quartalsberichte/.

Presseanfragen:
TAG Immobilien AG
Head of Investor & Public Relations
Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 300
Fax +49 (0) 40 380 32 390
pr@tag-ag.com


 


Ende der Corporate News


08.08.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 0
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504, XS0954227210
WKN: 830350, A1TNFU
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart
>
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

224779  08.08.2013