Pressemitteilung

TAG Immobilien AG mit deutlichen Steigerungen bei Gewinn, NAV und Immobilienvolumen im ersten Quartal 2012 - Neue Prognose für 2012

TAG Immobilien AG mit deutlichen Steigerungen bei Gewinn, NAV und Immobilienvolumen im ersten Quartal 2012 - Neue Prognose für 2012


TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose

10.05.2012 / 08:00


TAG Immobilien AG mit deutlichen Steigerungen bei Gewinn, NAV und Immobilienvolumen im ersten Quartal 2012 - Neue Prognose für 2012

- Ergebnis vor Steuern (EBT) liegt bei EUR 93,4 Mio.

- Funds from Operations (FFO) beträgt EUR 5,6 Mio.

- Integrationsprozess der DKBI in vollem Gange - Synergiepotenzial ab 2013 auf Ergebnisebene sichtbar

- Prognose für 2012 deutlich angehoben

Hamburg (10. Mai 2012) - Für die TAG Immobilien AG (nachstehend 'TAG') stand das erste Quartal 2012 im Zeichen der Akquisition und Erstkonsolidierung der DKB Immobilien AG (nachstehend 'DKBI'). Dies führte zum Quartalsende zu einem neuen Bilanzbild der TAG, die durch die Integration der DKBI in den Konzern zu neuer Größe kommt. So ist das Immobilienvolumen insgesamt auf rund EUR 3,1 Mrd. angestiegen und die TAG Gruppe bewirtschaftet Ende März über 57.270 Wohneinheiten. Die Konzernkennzahlen des 1. Quartals 2012 belegen den Erfolg der Expansionsstrategie der TAG:

Die gesamten Umsatzerlöse konnten von EUR 36,0 Mio. im ersten Quartal 2011 auf EUR 57,0 Mio. in 2012 gesteigert werden. Die Umsätze aus Vermietung erhöhten sich von EUR 24,4 Mio. im ersten Quartal 2011 auf EUR 34,4 Mio. in 2012. Daraus resultiert ein Mietergebnis von EUR 26,1 Mio., das im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent gesteigert werden konnte. Das Mietergebnis der DKB Immobilien AG ist hierin noch nicht enthalten. Somit ist dies ein Erfolg des aktiven Miet- und Asset Managements, das zu einer Steigerung des operativen Ergebnisses beiträgt.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Gesamtkonzerns beläuft sich im ersten Quartal 2012 auf EUR 93,4 Mio. Der Hauptbeitrag in Höhe von EUR 83,1 Mio. resultiert aus außerordentlichen betrieblichen Erträgen im Rahmen der Erstkonsolidierung der DKBI. Das Zinsergebnis im ersten Quartal 2012 belief sich trotz des Wachstums der Gesellschaft mit EUR 14,2 Mio. nur auf Vorjahresniveau. Die TAG erzielte ein Konzernergebnis von EUR 88,6 Mio. nach EUR 11,1 Mio. im ersten Quartal 2011. Das entspricht im Vergleich zum Vorjahresergebnis nahezu einer Verachtfachung. Erstmals veröffentlicht die TAG die Kennzahl Funds from Operations (FFO) als Indikator der operativen Ertragskraft. Der FFO beträgt zum ersten Quartal 2012 EUR 5,6 Mio. ohne Verkäufe - respektive EUR 18,4 Mio. inklusive liquiditätswirksamer Rückflüsse aus Immobilienverkäufen.

Die Bilanzsumme erhöhte sich durch den Erwerb der DKBI von EUR 2,0 Mrd. Ende des letzten Jahres auf EUR 3,2 Mrd. zum 31. März 2012. Das Immobilienvolumen stieg parallel hierzu von EUR 1,969 Mio. auf EUR 3,062 Mio. an. Die Eigenkapitalquote vor Minderheiten beträgt 23,8 Prozent und der LTV (Loan to Value) rund 63 Prozent. Der NAV pro Aktie (Net Asset Value) konnte von EUR 8,72 zum Jahresende 2011 auf EUR 9,39 zum Ende des ersten Quartals gesteigert werden.

Aufgrund des starken operativen Jahresauftaktes und des Ankaufes der DKBI hebt die TAG ihre Prognose für das laufende Geschäftsjahr an und geht für das Gesamtjahr 2012 von einem Vorsteuerergebnis (EBT) von EUR 140 Mio. aus (bisherige Prognose EUR 75 Mio.). Der FFO ohne Verkäufe wird von EUR 27 Mio. auf EUR 40 Mio. angehoben. Der NAV pro Aktie wird unverändert mit EUR 9,75 prognostiziert. Darin berücksichtigt ist die Dividendenzahlung und eine möglicher Ausübungen von Wandlungsrechten.

'Die Zahlen zum ersten Quartal zeigen, dass sich unsere operative Rentabilität auf allen Ebenen weiter verbessert. Das Mietergebnis steigt überproportional zum Wachstum und die Zinsen deutlich langsamer - in diesem Quartal sogar gar nicht verglichen mit dem Vorjahr. Das belegt, dass der positive operative Hebel für unser Unternehmen enorm ist, was die Sinnhaftigkeit unseres Wachstumskurses auch ex post belegt.

Mit der jetzigen Größe und Struktur haben wir eine Dimension erreicht, die es uns erlaubt, die großen Herausforderungen für die Branche, allen voran der demographische Wandel und die Energiebilanz der Wohnbestände, nicht nur zu bewältigen, sondern auch zu unserem wirtschaftlichen Vorteil zu nutzen. Dies gilt es, auch in der Zukunft durch steigende operative Ergebnisse und Dividendenzahlungen an unsere Aktionäre zu belegen.', so Rolf Elgeti, Vorstandsvorsitzender der TAG Immobilien AG.

Weitere Details entnehmen Sie dem heute veröffentlichten Quartalsbericht zum 31.03.2012 unter www.tag-ag.com/investor-relations/finanzberichte/quartalsberichte/.

 

 

Presseanfragen:
TAG Immobilien AG
Investor & Public Relations
Britta Lackenbauer / Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 0
Fax +49 (0) 40 380 32 390
pr@tag-ag.com



 



Ende der Corporate News


10.05.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 0
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504
WKN: 830350
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart
>
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

169021  10.05.2012