Pressemitteilung

TAG Immobilien AG steigert im dritten Quartal 2015 Funds from Operations (FFO) auf EUR 19,0 Mio. und Konzernergebnis auf EUR 67,0 Mio.

TAG Immobilien AG steigert im dritten Quartal 2015 Funds from Operations (FFO) auf EUR 19,0 Mio. und Konzernergebnis auf EUR 67,0 Mio.


DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2015-11-05 / 07:30


PRESSEMITTEILUNG

TAG Immobilien AG steigert im dritten Quartal 2015 Funds from Operations (FFO) auf EUR 19,0 Mio. und Konzernergebnis auf EUR 67,0 Mio. Net Asset Value (NAV) in Folge des starken Ergebnisses bei EUR 10,38 je Aktie, Loan to Value (LTV) ohne Wandelschuldverschreibungen sinkt auf 61,9%.

- Erwerb von rund 3.100 Wohneinheiten Anfang November 2015 in der Stadt Brandenburg und in Nordrhein-Westfalen/Niedersachen mit durchschnittlicher Bruttorendite über 10%

- Verkauf eines gemischt genutzten Gewerbeobjekts in Stuttgart Ende Oktober 2015 in Höhe von EUR 87,5 Mio. realisiert Buchgewinn (einschließlich Bewertungsgewinn zum 30. September 2015) von rund EUR 18,0 Mio.

- Erneut deutlicher Abbau des Leerstands in den Wohneinheiten des Portfolios von 9,0% zu Jahresbeginn auf 8,4% im September bzw. 8,1% im Oktober 2015

- Aktualisierung der FFO-Guidance für das Geschäftsjahr 2015 auf rund EUR 74 Mio. bis EUR 75 Mio. bzw., auf Basis der gewichteten Anzahl ausstehender Aktien, rund EUR 0,60 je Aktie

- FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2016 von rund EUR 84,0 Mio. bis EUR 85,0 Mio. bzw. rund EUR 0,67 je Aktie

- Dividendenprognose für 2015 von EUR 0,55 je Aktie, Steigerung der Dividende auf EUR 0,57 je Aktie für 2016 geplant

Hamburg (5. November 2015) - Die TAG Immobilien AG (nachstehend "TAG") erzielt zum Ende des dritten Quartals 2015 durch Mietsteigerungen und Leerstandsabbau weiteres operatives Wachstum im Portfolio, das aktuell nahezu 75.300 Einheiten umfasst. Bezogen auf die ersten neun Monate 2015 beläuft sich der FFO auf EUR 55,6 Mio. bzw. EUR 0,45 je Aktie (auf Basis der gewichteten Anzahl ausstehender Aktien), das Konzernergebnis liegt bei EUR 115,2 Mio.

Durch gezielte Verkäufe ausgesuchter Liegenschaften unterstreicht die TAG ihre Strategie des Kapitalrecycling, zum richtigen Zeitpunkt zu attraktiven Konditionen zu verkaufen und dadurch Liquidität für renditestarke neue Akquisitionen zu schaffen. So wurden im Verlauf des Geschäftsjahres 2015 bisher fast 4.300 Wohneinheiten in den TAG Kernregionen zu attraktiven Preisen erworben bei einem gleichzeitigen Verkauf von insgesamt rund 1.700 Einheiten in hochpreisigen Märkten. Mit der Veräußerung eines großen Gewerbeobjekts in Stuttgart nutzt die TAG die derzeitige Marktsituation zur konsequenten Ausrichtung ihres Portfolios auf Wohnimmobilien.

Operative Kennzahlen
Die Mieteinnahmen lagen im dritten Quartal 2015 mit EUR 64,5 Mio. in etwa auf dem Niveau der beiden Vorquartale von EUR 64,1 Mio. in Q1 bzw. EUR 64,8 Mio. in Q2. Auf Grund des Erfolges im Leerstandsabbau und geringerer Instandhaltungskosten lag das Mietergebnis bei EUR 52,3 Mio. nach EUR 51,5 Mio. im Vorquartal. Konzernweit konnte die Leerstandsquote in den Wohneinheiten des Portfolios von 9,0% zu Jahresbeginn auf 8,4% im September 2015 deutlich verbessert werden. Im Oktober 2015 war eine weitere Leerstandsreduktion auf 8,1% zu verzeichnen. Der höchste Leerstandsabbau war erneut in Salzgitter zu beobachten, dort konnte die Quote seit Jahresanfang um mehr als 2%-Punkte von 15,5% auf 13,4% im September bzw. 13,1% im Oktober 2015 gesenkt werden. Das like-for-like Mietwachstum betrug in den Wohneinheiten der TAG in den letzten zwölf Monaten 1,5%, bei Berücksichtigung der Effekte aus dem Leerstandsabbau ergab sich ein gesamtes Mietwachstum auf like-for-like Basis von 2,6% p.a. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) beläuft sich am Ende des dritten Quartals 2015 auf EUR 143,8 nach EUR 82,9 Mio. im Vorjahreszeitraum. Der deutliche Anstieg ist im Wesentlichen auf starke Ergebnisse aus Verkäufen von EUR 12,1 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR -0,6 Mio.) und erhöhte Bewertungsgewinne von EUR 94,1 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR 51,5 Mio.) zurückzuführen, die zum überwiegenden Teil aus der zum 30. September 2015 vorgenommenen jährlichen Neubewertung resultieren. Das Konzernergebnis betrug zum Ende des dritten Quartals 2015 EUR 115,2 Mio. (Vorjahreszeitraum EUR 63,5 Mio.).

Der FFO (FFO I ohne Verkäufe) belief sich zum Ende des dritten Quartal 2015 auf EUR 19,0 Mio. nach EUR 18,6 bzw. EUR 18,1 Mio. in den beiden Vorquartalen. Der LTV lag mit 61,9% bzw. 63,9% (inklusive Wandelschuldverschreibungen) deutlich unter dem Niveau zum 30. Juni 2015 von 63,2% bzw. 65,7%. Der NAV je Aktie stieg in Folge des starken Konzernergebnisses zum 30. September 2015 auf EUR 10,38 nach EUR 9,78 zum 30. Juni 2015.

Akquisition von rund 3.100 Wohneinheiten in zwei Transaktionen im November 2015
Anfang November 2015 erwarb die TAG rund 1.800 Wohnungen in Brandenburg an der Havel zu einem Kaufpreis von rund EUR 41,5 Mio. Die Jahresnettokaltmiete beläuft sich auf rund EUR 4,1 Mio. Das Portfolio, dessen vermietbare Fläche ca. 97.200 m² beträgt und das im Wege eines Asset Deals erworben wurde, weist einen Leerstand von rund 18,6% auf. Durch gezielte Investitionen und Asset Management Konzepte soll das vorhandene Wertschöpfungspotential in den nächsten Jahren gehoben werden. Auf Grund der bestehenden lokalen Infrastruktur ist die TAG in der Lage, den Bestand, der aus komplexen Eigentums- und Verwaltungsstrukturen übernommen wird, effizient zu verwalten und zu entwickeln. Der Besitz-, Nutzen- und Lastenwechsel ist für den 31. Dezember 2015 vorgesehen.

Ebenfalls Anfang November 2015 wurde im Rahmen eines Asset Deals ein Portfolio in Nordrhein-Westfalen und Niedersachen mit rund 1.300 Einheiten und einer Fläche von ca. 84.600 m² zu einem Kaufpreis von rund EUR 36,75 Mio. erworben, die aktuelle Jahresnettokaltmiete des Portfolios liegt bei ca. EUR 4,0 Mio. Der Bestand konzentriert sich unter anderem auf die Städte Bochum, Eschweiler und Goslar. Der Leerstand beläuft sich aktuell auf rund 11,3%. Der Wechsel von Besitz, Nutzen und Lasten ist auch hier für den 31. Dezember 2015 geplant.

TAG veräußert Ende Oktober 2015 Gewerbeobjekt in Stuttgart
Im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens wurde Ende Oktober 2015 der Vertrag über den Verkauf eines gemischt genutzten Gewerbeobjektes in Stuttgart, das die TAG im Jahre 2010 entwickelt und gebaut hat, an einen institutionellen Investor geschlossen. Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines Share Deals und realisiert einen Immobilienwert in Höhe von EUR 87,5 Mio.

Der Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten ist für den 31. Dezember 2015 vereinbart. Die TAG geht bereits nach Berücksichtigung eines zum 30. September 2015 verbuchten Gewinns aus der jährlichen Immobilienbewertung in Höhe von EUR 10,3 Mio. von einem weiteren Buchgewinn aus dem Verkauf, nach Abzug von Transaktionskosten und vor Ertragsteuern, von rund EUR 7,5 Mio. aus. Nach Abzug der mit dem Verkauf übertragenen Bankverbindlichkeiten beträgt der Nettoliquiditätszufluss nach Transaktionskosten und vor Ertragsteuern ca. EUR 40,0 Mio.
Durch den Verkauf dieses nahezu voll vermieteten Objekts, das neben einer Hotelnutzung Wohnungen sowie Handels- und Büroflächen aufweist und über jährliche Mieteinnahmen von rund EUR 4,1 Mio. verfügt, folgt die TAG konsequent ihrer Fokussierung auf die Bewirtschaftung von Wohnimmobilien in den TAG-Kernregionen.

FFO- und Dividendenprognose 2015 und 2016
In Folge der An- und Verkäufe des Geschäftsjahres 2015, die aufgrund der verzögerten Abwicklungszeitpunkte für den Besitzübergang zu einer Verlagerung von rund EUR 3 Mio. an Gewinnen in das Folgejahr führen, sowie auf Grund ca. EUR 1 Mio. höherer zahlungswirksamer Steuerbelastungen aus überplanmäßigen Gewinnen aus Einzelverkäufen und durch einen Effekt von rund EUR 1,5 Mio. durch eine vorübergehend reduzierte Mietergebnismarge, die sich auf Grund der aktuell starken Leerstandsreduzierung im Folgejahr erwartungsgemäß ausgleichen wird, rechnet die TAG für das Geschäftsjahr 2015 mit einem FFO (FFO I ohne Verkäufe) von rund EUR 74 Mio. bis EUR 75 Mio. nach einer vorherigen Prognose von rund EUR 79,5 Mio. bis EUR 81,8 Mio.. Auf Basis der gewichteten Anzahl ausstehender Aktien entspricht dies einer Steigerung des FFO je Aktie von EUR 0,58 im Vorjahr auf nunmehr rund EUR 0,60. Für das Geschäftsjahr 2016 ist in der Folge mit einem deutlichen Anstieg des FFO auf ca. EUR 84,0 Mio. bis EUR 85,0 Mio. zu rechnen. Dies entspricht, auf Basis der aktuellen Aktienanzahl zum 30. September 2015, einer Steigerung des FFO je Aktie auf dann rund EUR 0,67.

Für das Geschäftsjahr 2015 ist, nach einer Dividendenzahlung für das Jahr 2014 von EUR 0,50 je Aktie, eine Erhöhung der Dividende auf EUR 0,55 geplant. Für das Geschäftsjahr 2016 soll die Dividende weiter auf EUR 0,57 je Aktie erhöht werden.

"Die Anfang November 2015 unterzeichneten Akquisitionen werden die Rendite unseres Portfolios weiter erhöhen. Gleichzeitig haben wir mit der Veräußerung des Gewerbeobjektes in Stuttgart zu einem sehr attraktiven Verkaufspreis unsere Strategie der Fokussierung auf den Wohnimmobilienbereich weiter fortgesetzt. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund dieser Maßnahmen zur Stärkung unseres operativen Geschäfts werden wir unsere bereits heute attraktiven Dividendenzahlungen nachhaltig ausbauen können", erläutert Martin Thiel, Finanzvorstand der TAG Immobilien AG.

Weitere Details entnehmen Sie dem heute veröffentlichten Quartalsbericht zum 30. September 2015 unter www.tag-ag.com/investor-relations/finanzberichte/quartalsberichte/.

Presseanfragen:
TAG Immobilien AG
Head of Investor & Public Relations
Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 300
Fax +49 (0) 40 380 32 390
pr@tag-ag.com





2015-11-05 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 0
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504, XS0954227210, DE000A12T101
WKN: 830350, A1TNFU, A12T10
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart
>
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

408955  2015-11-05