Pressemitteilung

TAG Immobilien AG steigert im vierten Quartal 2015 wesentlich das operative Ergebnis und erzielt einen FFO von EUR 76,3 Mio.

TAG Immobilien AG steigert im vierten Quartal 2015 wesentlich das operative Ergebnis und erzielt einen FFO von EUR 76,3 Mio.

DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

2016-02-25 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


PRESSEMITTEILUNG

TAG Immobilien AG steigert im vierten Quartal 2015 wesentlich das operative Ergebnis und erzielt einen FFO von EUR 76,3 Mio. bzw. EUR 0,62 je Aktie im Gesamtjahr 2015. Leerstand konnte seit September 2015 von 8,4% deutlich auf 7,5% zum Jahresende abgebaut werden.

- Funds from Operations (FFO I) in Höhe von EUR 76,3 Mio. bzw. EUR 0,62 je Aktie im Gesamtjahr 2015. FFO-Steigerung im vierten Quartal 2015 auf EUR 20,7 Mio. nach EUR 19,0 Mio. im Vorquartal

- LTV sinkt zum Jahresende auf 60,7% bzw. 62,7% einschließlich der Verbindlichkeiten aus Wandelschuldverschreibungen

- Strategie des Kaptalrecycling erfolgreich: selektive Verkäufe in hochpreisigen Märkten mit anschließender Reinvestition der Erlöse in Wohnportfolios mit attraktiven Renditen

- FFO-Prognose für das Geschäftsjahr 2016 von rund EUR 84,0 Mio. bis EUR 85,0 Mio. bzw. rund EUR 0,67 je Aktie und Dividendenprognose von EUR 0,55 je Aktie wird bekräftigt

Hamburg (25. Februar 2016) - Die TAG Immobilien AG (nachstehend auch "TAG") veröffentlicht heute vorläufige Zahlen aus ihrem IFRS-Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015. Das starke operative Ergebnis beruht neben den Erfolgen in der Vermietung auch auf Gewinnen aus der Veräußerung von Wohnimmobilien. Die Strategie des Kapitalrecycling der TAG zahlt sich durch Verbesserung der operativen Kennzahlen erkennbar weiter aus. Das Portfolio wurde nach 72.500 Einheiten zu Jahresbeginn auf 78.000 Einheiten zum 31. Dezember 2015 bzw. aktuell fast 80.000 Einheiten erweitert.

Positive Entwicklung aller operativen Konzernkennzahlen

Die gesamten Umsätze aus Vermietung des Konzerns erhöhten sich von EUR 257,4 Mio. auf EUR 259,3 Mio. zum Jahresende 2015. Daraus resultiert ein erhöhtes Mietergebnis von EUR 211,7 Mio. (Vorjahr EUR 209,5 Mio.), das mit einer Marge von nahezu 82% die gestiegene operative Ertragskraft des Portfolios belegt. Konzernweit stieg das Neuvermietungsgeschäft, so dass die Leerstandsquote - ohne die Akquisitionen des Geschäftsjahres 2015 - in den Wohneinheiten zum Jahresende auf 7,5% nach 9,0% zu Jahresbeginn sank. In der Region Salzgitter konnte der Leerstand innerhalb von 12 Monaten von 15,5% um 3,4-Prozentpunkte auf 12,1% reduziert werden. Das Mietwachstum des Konzerns lag auf Basis des vergleichbaren Portfolios (like for like) bei 1,6% p.a. bzw. 3,3% p.a. inklusive der Effekte aus dem Leerstandsabbau. Im Vergleich zum Vorjahr (mit 1,2% p.a. und 2,1% p.a.) ergaben sich damit auch hier wesentliche Steigerungen.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) des Gesamtkonzerns lag mit EUR 175,1 Mio. deutlich über dem EBT des Vorjahres von EUR 83,1 Mio. Dieser Anstieg resultiert auch aus Bewertungsgewinnen aus Renditeliegenschaften in Höhe von EUR 98,9 Mio. (Vorjahr EUR 46,8 Mio.). Schließlich konnte das Finanzergebnis mit EUR -96,0 Mio. im Vergleich zum Vorjahr (EUR -118,0 Mio.) ebenfalls verbessert werden.

Das Konzernergebnis stieg in 2015 von EUR 29,0 Mio. im Vorjahr auf EUR 147,3 Mio. an. Der FFO I (Funds from Operations), als Indikator der operativen Ertragskraft aus dem Vermietungsgeschäft, belief sich in 2015 auf EUR 76,3 Mio. (Vorjahr EUR 74,5 Mio.) bzw. EUR 0,62 (Vorjahr EUR 0,58) je Aktie.

Der LTV (Loan to Value) konnte auf 60,7% bzw., einschließlich der Verbindlichkeiten aus Wandelschuldverschreibungen, auf 62,7% nach 62,2% bzw. 65,3% zum 31. Dezember 2014 gesenkt werden. Der NAV (Net Asset Value) je Aktie stieg zum Ende des Jahres 2015, trotz der in 2015 vorgenommenen Dividendenzahlung von EUR 0,50 je Aktie, auf EUR 10,64 nach EUR 10,10 zum Ende des Vorjahres.

Strategischer Fokus des Kapitalrecycling führt konsequent zu Wertzuwachs

Bereits seit dem Jahr 2014 nimmt die TAG gezielt in hochpreisigen Regionen Verkaufschancen wahr. Die hierbei erzielten Verkaufspreise, die im Durchschnitt beim 19,4-fachen der aktuellen Jahresnettokaltmiete lagen, werden an Standorten mit Entwicklungspotential zu deutlich niedrigeren Einkaufspreisen, die im Durchschnitt beim 10,0-fachen der jährlichen Nettomieten liegen, wieder reinvestiert. Im Jahr 2015 hat die TAG ca. 1.900 Einheiten veräußert. Gleichzeitig wurden rund 5.300 Wohnungen mit höheren Anfangsrenditen neu erworben.

FFO- und Dividendenprognose 2016 wird bekräftigt

Im November 2015 wurde die Prognose für das Gesamtjahr in Bezug auf den FFO I auf rund EUR 74 Mio. bis EUR 75 Mio. bzw. EUR 0,60 pro Aktie angepasst. Diese Einschätzung konnte nun mit EUR 76,3 Mio. bzw. EUR 0,62 je Aktie durch das starke Ergebnis im vierten Quartal 2015 übertroffen werden. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung bekräftigen wir die Prognose für das Geschäftsjahr 2016, in dem wir mit einem deutlichen Anstieg des FFO auf ca. EUR 84,0 Mio. bis EUR 85,0 Mio. rechnen. Dies entspricht, auf Basis der aktuellen Aktienanzahl zum 31. Dezember 2015, einer Steigerung des FFO je Aktie auf dann rund EUR 0,67.

Für das Geschäftsjahr 2015 ist, nach einer Dividendenzahlung für das Jahr 2014 von EUR 0,50 je Aktie, eine Erhöhung der Dividende auf EUR 0,55 geplant. Für das Geschäftsjahr 2016 soll die Dividende weiter auf EUR 0,57 je Aktie erhöht werden.

Martin Thiel, CFO der TAG erläutert: "Unsere Aufgabe ist es, die Rendite unseres Portfolios weiter zu erhöhen. Das gelingt uns durch die Akquisition neuer Wohnportfolios und durch aktives Asset Management der Bestände messbar und erfolgreich. Mit der parallel betriebenen Veräußerung, z.B. unseres Gewerbeobjektes in Stuttgart oder von ausgewählten Portfolios in hochpreisigen Märkten, schaffen wir hohe Liquiditätszuflüsse für gezieltes Wachstum. Vor dem Hintergrund des starken operativen Geschäfts werden wir unsere bereits heute attraktiven Dividendenzahlungen nachhaltig ausbauen können. Passend zu unserem Motto "Growing Cashflows" steigern wir die Qualität unseres Portfolios für unsere Mieter und gleichzeitig die Rentabilität der Aktie für unsere Aktionäre."

Weitere Details entnehmen Sie der heute veröffentlichten Präsentation zum vorläufigen Ergebnis 2015 unter www.tag-ag.com/investor-relations. Der Geschäftsbericht der TAG für das Geschäftsjahr 2015 wird am 24. März 2016 veröffentlicht.

Presseanfragen:
TAG Immobilien AG
Head of Investor & Public Relations, Dominique Mann
Tel. +49 (0) 40 380 32 300, Fax +49 (0) 40 380 32 388
pr@tag-ag.com



2016-02-25 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de



Sprache: Deutsch
Unternehmen: TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon: 040 380 32 0
Fax: 040 380 32 390
E-Mail: ir@tag-ag.com
Internet: www.tag-ag.com
ISIN: DE0008303504, XS0954227210, DE000A12T101
WKN: 830350, A1TNFU, A12T10
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart; Terminbörse EUREX
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

show this