Erfolgreicher Geschäftsverlauf im zweiten Quartal 2021: TAG Immobilien AG erwirtschaftet kontinuierliche FFO-Zuwächse und deutlichen NTA-Anstieg

DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
11.08.2021 / 06:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

Erfolgreicher Geschäftsverlauf im zweiten Quartal 2021: TAG Immobilien AG erwirtschaftet kontinuierliche FFO-Zuwächse und deutlichen NTA-Anstieg; Geschäftstätigkeit in Polen weiter ausgebaut: neuer Standort begründet und Einzug der ersten Mieter*innen

- FFO I im Q2 2021 bei EUR 45,9 Mio. bzw. EUR 0,31 je Aktie (H1 2021: EUR 91,5 Mio. bzw. EUR 0,62 je Aktie),

- Bewertung des Immobilienportfolios zum 30. Juni 2021 führt zu Bewertungsgewinn von 5,2%,

- EPRA NTA je Aktie steigt auf EUR 23,69 nach EUR 21,95 zum 31. Dezember 2020 (Anstieg um 7,9% bzw. 11,9% unter Berücksichtigung der im Q2 2021 gezahlten Dividende von EUR 0,88 je Aktie),

- Ausbau der vertraglich gesicherten Projektentwicklungspipeline in Polen auf rund 11.900 Wohnungen, davon ca. 8.200 Wohnungen zur Vermietung; erste Grundstücksakquisition in Danzig als vierter Standort der TAG in Polen,

- Erste Neubauprojekte im Juni 2021 in Breslau innerhalb des vorgesehenen Zeitplans und Budgets fertiggestellt, Einzug der ersten Mieter*innen,

- Erneut verbessertes Sustainalytics ESG Risiko-Rating für die TAG mit Einstufung in der bestmöglichen Kategorie "vernachlässigbares Risiko",

- Geschäftstätigkeit weiterhin nahezu unbeeinflusst von der Covid-19-Pandemie, Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 werden bestätigt.

Hamburg, 11. August 2021

Operative Kennzahlen und Ergebnisentwicklung

Die Netto-Ist-Miete ("Kaltmiete") des Konzerns konnte im ersten Halbjahr 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,9% gesteigert werden. Aus Basis des vergleichbaren Portfolios (like-for-like) belief sich das Mietwachstum der letzten zwölf Monate zum 30. Juni 2021 auf 1,6%. Der Leerstand in den Wohneinheiten des Konzerns entwickelte sich im Q2 2021 leicht rückläufig auf 5,8% nach 5,9% im März 2021 und 5,3% zu Jahresbeginn.

Der FFO I (Funds from Operations ohne Verkaufsergebnisse), der derzeit noch ausschließlich aus dem Vermietungsgeschäft in Deutschland ermittelt wird, erreichte im Q2 2021 EUR 45,9 Mio. nach EUR 45,6 Mio. im Q1 2021 und EUR 44,5 Mio. im Q2 2020. Betrachtet man das gesamte erste Halbjahr 2021, so ergab sich ein FFO I von 91,5 Mio. nach EUR 86,5 Mio. im Vorjahreszeitraum, dies entspricht einem Anstieg um 5,8%.

Wie in den Vorjahren wurde das Immobilienportfolio der TAG zum 30. Juni 2021 vollständig neu bewertet. Der gesamte Bewertungsgewinn von EUR 310,4 Mio. (davon entfallen EUR 305,6 Mio. auf das Portfolio in Deutschland und EUR 4,8 Mio. auf das noch im Aufbau befindliche Portfolio in Polen) entspricht einer Wertsteigerung von 5,2% im ersten Halbjahr 2021 nach 3,3% und 2,9% im H1 bzw. H2 2020. Insofern führt die hohe Nachfrage nach preisgünstigen und dennoch attraktiven Wohnungen, die seit nunmehr vielen Jahren auch an den sog. "B-Standorten" und in Ostdeutschland festzustellen ist, zu einem deutlichen Wertzuwachs des Immobilienbestands. Im Ergebnis ist das Portfolio der TAG nunmehr mit ca. EUR 1.150 je qm und einer Bruttoanfangsrendite von 5,5% bewertet.

Der EPRA NTA (Net Tangible Assets) stieg trotz der im Mai 2021 erfolgten Dividendenzahlung von EUR 0,88 je Aktie auf EUR 23,69 nach EUR 21,95 zum 31. Dezember 2020. Der Verschuldungsgrad Loan to Value (LTV) lag zum 30. Juni 2021 mit 44,1% auf einem gegenüber dem Jahresende 2020 (45,1%) wiederum reduziertem Niveau.

Insgesamt erzielte die TAG in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 ein Konzernergebnis von EUR 324,1 Mio. nach EUR 212,8 Mio. im Vorjahreszeitraum. Neben der guten operativen Entwicklung war dies insbesondere auf das im Vergleich zum Vorjahr um EUR 138,0 Mio. erhöhte Bewertungsergebnis zurückzuführen.

Weiteres Wachstum des Portfolios in Polen

Auch in Polen war der Geschäftsverlauf sehr positiv. Im ersten Halbjahr 2021 konnte das Verkaufsergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum von EUR -0,4 Mio. auf EUR 6,7 Mio. gesteigert werden. Das gesamte Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit in Polen, das derzeit noch nahezu ausschließlich aus dem Verkaufsgeschäft erwirtschaftet wird und in den FFO II des Konzerns einfließt, belief sich im H1 2021 auf EUR 4,5 Mio. nach EUR -0,8 Mio. im H1 2020.

Die vertraglich gesicherte Pipeline zum Bau von Wohnungen umfasst zum Stichtag rund 11.900 Einheiten. Von dieser Gesamtzahl sind ca. 8.200 Wohnungen zur Vermietung und ca. 3.700 Wohnungen zum Verkauf vorgesehen. Mit einer im Q2 2021 erfolgten Grundstücksakquisition in Danzig, konnte nach Breslau, Posen und Lodz der nunmehr vierte Standort der TAG in Polen begründet werden. Im Juni 2021 erreichte die Geschäftstätigkeit in Polen mit Einzug der ersten Mieter*innen in drei Neubauprojekte in Breslau einen weiteren Meilenstein. Ende Juli 2021 befanden sich knapp 400 Wohnungen im Vermietungsprozess. Bei allen Projekten wurde der geplante Zeitrahmen und das vorgesehene Budget eingehalten.

Verbessertes ESG-Rating von Sustainalytics

Anfang August 2021 wurden die Nachhaltigkeitsaktivitäten der TAG durch die Rating-Agentur Sustainalytics durch Einstufung in die bestmögliche Kategorie ("vernachlässigbares ESG-Risiko", Score von 9,9 nach zuvor 12,6) ausgezeichnet. Damit befindet sich die TAG unter den Top 3% aller Immobilienunternehmen und unter den besten 1% aller Unternehmen weltweit.

"Unser Vermietungsgeschäft in Deutschland bleibt trotz der andauernden Covid-19-Pandemie weiterhin sehr stabil und verzeichnet kontinuierliche FFO-Steigerungen. Das gute Bewertungsergebnis des ersten Halbjahres 2021 zeigt die noch einmal gestiegene Nachfrage nach Wohnimmobilien, auch an den von uns bevorzugten B-Standorten und in Ostdeutschland. In Polen freuen wir uns nicht nur über gestiegene Verkaufsergebnisse, sondern auch über die ersten Mieter, die in unsere gerade erst fertig gestellten Neubauprojekte eingezogen sind. Mit den in Polen bis Ende 2025 geplanten 8.000 bis 10.000 Mietwohnungen und den dort erzielbaren Bruttoanfangsrenditen von 7-8% werden wir für die nächsten Jahre ein wesentliches und renditestarkes externes Wachstum sicherstellen," erläutert Martin Thiel, CFO der TAG.

Weitere Details zum ersten Halbjahr 2021 können der heute veröffentlichten Präsentation sowie dem Halbjahresfinanzbericht unter www.tag-ag.com/investor-relations entnommen werden.

Finanzkennzahlen und Portfoliodaten in der Übersicht

Konzernkennzahlen der Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung (in EUR Mio.) 01.01.-30.06.2021 01.01.-30.06.2020
Netto-Ist-Miete 166,0 159,7
EBITDA (bereinigt) 114,2 113,0
Konzernergebnis 324,1 212,8
FFO I je Aktie in EUR 0,62 0,59
FFO I 91,5 86,5
AFFO je Aktie in EUR 0,42 0,33
AFFO 61,9 48,6
Kennzahlen der Konzernbilanz (in EUR Mio.) 30.06.2021 31.12.2020
Bilanzsumme 6.800,7 6.478,0
EPRA NTA (voll verwässert) je Aktie in EUR 23,69 21,95
LTV in % 44,1 45,1
Portfoliodaten 30.06.2021 31.12.2020
Einheiten Deutschland 88.319 88.313
Einheiten Polen (vertraglich gesicherte Pipeline) 11.922 8.742
Immobilienvolumen (Gesamt) 6.365,4 5.984,5
Leerstand in % (gesamt) 6,1 5,6
Leerstand in % (Wohneinheiten) 5,8 5,3*/4,5
l-f-l Mietwachstum in % 1,6 1,4
l-f-l Mietwachstum in % (inkl. Leerstandsabbau) 1,6 1,5

*inkl. Akquisitionen aus dem Jahr 2020

Presseanfragen

TAG Immobilien AG
Dominique Mann
Head of Investor & Public Relations
Tel. +49 (0) 40 380 32 305
Fax +49 (0) 40 380 32 390
ir(at)tag-ag.com



11.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de


Sprache:Deutsch
Unternehmen:TAG Immobilien AG
Steckelhörn 5
20457 Hamburg
Deutschland
Telefon:040 380 32 0
Fax:040 380 32 388
E-Mail:ir@tag-ag.com
Internet:www.tag-ag.com
ISIN:DE0008303504
WKN:830350
Indizes:MDAX
Börsen:Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:1225392


 
Ende der MitteilungDGAP News-Service

show this