Einstieg der TAG Immobilien AG in den polnischen Wohnimmobilienmarkt

Der polnische Mietwohnungsmarkt ist durch ein Angebotsdefizit gekennzeichnet. Er gilt als einer der am wenigsten gesättigten Wohnungsmärkte in Europa, mit einem zunehmenden Wohnungsmangel von bereits über 3,5 Mio. Einheiten. Darüber hinaus unterstützt die absolute Größe des polnischen Marktes (ca. 38 Mio. Einwohner, sechstgrößtes EU-Land nach Einwohnerzahl), gepaart mit einem steigenden Dienstleistungssektor und einer günstigen demografischen Entwicklung ("Generation Mieten" - wachsende Präferenz für Mietwohnungen) den Markteintritt der TAG in Polen.

Entwicklung der Geschäftstätigkeit in Polen

Zum 30. September 2020 umfasst die vertraglich gesicherte Pipeline zum Bau von Wohnungen insgesamt 7.644 Einheiten, davon 5.039 in Wrocław, 2.015 Einheiten in Poznań und 590 Einheiten in Łódź. Gegenüber dem Stand zum Ende des Q2 2020 (5.800 Einheiten, davon 4.485 in Wrocław und 1.075 Einheiten in Poznań und 240 Einheiten in Łódź.) wurde diese Pipeline damit um 554 Wohnungen in Wrocław, 941 Einheiten in Poznań und 350 Einheiten in Łódź erweitert.

Nach den derzeitigen Planungen sind von den zum 30. September 2020 insgesamt ca. 7.600 Wohnungen rund 3.500 Wohnungen für den Verkauf vorgesehen, ca. 4.100 Wohnungen sollen nach Fertigstellung vermietet werden und bilden somit den Grundstock für die rund 8.000 bis 10.000 Wohnungen, die innerhalb eines Zeitraums von drei bis fünf Jahren in Polen als Vermietungsbestand aufgebaut werden sollen. Erste Mieteinnahmen werden in Polen mit Fertigstellung der ersten Vermietungsprojekte im Verlauf des Geschäftsjahres 2021 erwartet. Bis dahin wird die Geschäftstätigkeit in Polen weiterhin nahezu ausschließlich im Wohnungsverkauf liegen.

Projektübersicht

 

Einheiten laufende Projekte

Einheiten geplante Projekte

Einheiten Gesamt

Vermietungsbestand

4.100

5.800

9.900

Verkaufsbestand

3.500

1.500

5.000

Gesamt

7.600

7.300

14.900